Die Neue Generation von
Hochsprung-/Stabhochsprungmatten

Hoch- und Stabhochsprungmatten sind Schutzmatten.

Diese Schutzfunktion sollte sich auf die komplette Anlage beziehen.

Dem Sportler sollte eine kompakte Anlage für Training und Wettkampf zur Verfügung stehen, die für diesen eine optimale Sicherheit darstellt.

Ein wichtiges Gut ist nun mal die Gesundheit des Sportlers - dem sollte die komplette Sprunganlage Rechnung tragen.

Ein kurzer Rückblick über den Werdegang von Sprunganlagen:

- aufgelockerter Sandhaufen (Bild)
- Schaumstoffschnitzel (leider ohne Bild)
- Schaumstoff-Mono-Block - in Planenstoff-Hülle (Bild)
- Schaumstoff-Mono-Block - in Planenstoff-Hülle - Oben dann mit Gittergewebe - Spikesschutz (Bild)

Eine Beeinträchtigung der Schutzfunktion beinhalten die Auflageraster unter den Matten.
Sie bestehen aus Holz, Stahl, ALU etc. - und diese Materialien - wenn nicht vollständig geschützt - bergen die Verletzungsgefahren für den Sportler. (Bild)

Diese und andere wichtige Merkmale zur Sicherheit, Handling, Aufbewahrung der Sprunganlagen fliesst
in die Neue Generation von Hochsprung-/Stabhochsprungmatten ein.

Auf den nächsten Seiten erfahren sie mehr über das Neue Konzept dieser Sprunganlagen.
Diese Seiten sind z.Zt. noch mit Passwortschutz versehen.
Bei Interesse Ihrerseits fordern sie bitte entsprechendes Passwort an.         --> Passwortanfrage / Login